Die Deutsche Meeresstiftung und die ALDEBARAN besuchen das Bundesverkehrsministerium beim Tag der offenen Tür

Bunte Tiefseefische, Fotografien über das Leben auf See, jede Menge Informationen über Plastik im Meer und die Präsentation unseres Schülerwettbewerbs „Forschen auf See“ sowie des Projektes micro macro mint – unser Besuch beim Tag der offenen Tür des Bundesverkehrsministeriums (BMVI) war bunt und vielfältig.

Das bewegte deshalb neben vielen Familien und Interessierten auch so verschiedene Akteure wie beispielsweise Raul Richter, Hein Blöd und Käpt`n Blaubär, aber auch Herrn Staatssekretär Bomba zu einem Besuch auf unser Forschungs- und Medienschiff ALDEBARAN.

Das gelbe Segelschiff stand unübersehbar vor dem Ministerium – allerdings auf dem Trockenen. Wie es dort hinkam, ist eine spannende Geschichte für sich. So fuhren Kunstkuratorin Katja Vedder, Kuratorin mit Schwerpunkt Meere und Ozeane, als auch Künstlerin Lisa Hoffmann die ALDEBARAN von Hamburg nach Berlin. Dort wurde es am Westhafen aus dem Wasser gehoben und vor das Ministerium gebraucht.

160828_bmvi-tag-der-offenen-tuer-4608   160827_tag-der-offenen-tu%cc%88r-2016-3570

 

Nach dem Tag der offenen Tür hatten Besucherinnen und Besucher bei unserem „Open Ship“ noch für einige Tage die Gelegenheit, die ALDEBARAN zu besuchen und sich bei einem „Anlegerbier“ über die Arbeit der Deutschen Meeresstiftung zu informieren.

Das Team der Deutschen Meeresstiftung und der ALDEBARAN möchte sich noch einmal ganz herzlich für die viele ehrenamtliche Unterstützung und die tolle Arbeit unseres Teams vor Ort bedanken. Der nächste „Staatsbesuch“ beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung ist schon anvisiert.

tag-der-offenen-tuer-interviews-12klein  img_2334