Versauerung

CO2 verändert die Chemie der Meere und bedroht viele Meeresbewohner

Die Meere nehmen nicht nur Wärme aus der Luft auf, sondern auch Gase. Vor allem CO2. Dadurch verändert sich die chemische Zusammensetzung des Meerwassers, was umgangssprachlich als Meeresversauerung bezeichnet wird. Allerdings wird das Meer gar nicht wirklich sauer, sondern nur saurer als vorher. Das ist aber schon problematisch genug, denn die heute lebenden marinen Organismen, von Einzellern über Pflanzen bis hin zu Tieren, haben sich im leicht basischen Wasser der letzten Jahrmillionen entwickelt und brauchen genau diese chemische Zusammensetzung für ihr Überleben.

Die Probleme:

  • Kohlendioxid verändert die Chemie des Meeres, wodurch der pH-Wert sinkt, das Meer „versauert“.
  • Die Kalziumkarbonat-Skelette und Schalen vieler Meeresbewohner wie Korallen, Schnecken, Muscheln und verschiedener Einzeller werden dünner und brüchiger, was das Überleben der Tiere bedroht.
  • Der pH-Wert beeinflusst viele Prozesse in den Ozeanen, auch die Schallleitung.

Die Ozeane nehmen das Kohlendioxid aus der Luft auf. Genauso wie im Wassersprudler zu Hause verwandelt sich das CO2 im Wasser in Kohlensäure. Die Wasserstoffionen der Säure binden freie Karbonationen aus dem Wasser, die dann nicht mehr für Tiere und Pflanzen zur Bildung von Kalziumkarbonat zur Verfügung stehen. Die Leidtragenden dieser chemischen Veränderung sind Muscheln und Schnecken, riffbildende Korallen und einzellige Foraminiferen, aber auch etliche Grünalgenarten, die auch wichtige Bestandteile von Korallenriffen sind. Bisher ist der pH-Wert der Ozeane bereits um durchschnittlich 0,1 Einheit zurück gegangen, was nach wenig klingt aber auf der logarithmischen pH-Skala viel ist. Es ist nicht das erste Mal, dass die Meere saurer werden. Vor rund 93 Mio Jahren waren sie ebenso wie vor 180 Mio Jahren rund 0,5 bis 0,6 Einheiten saurer als heute. Es waren Zeiten von Massensterben, obwohl die Versauerung damals mindestens zehn mal langsamer stattfand als heute.

Wasser mit niedrigem pH-Wert greift in den Gewässern um Ischia die Schalen von kalkbildenden Tieren wie etwa der Schnecke Osilinus turbinataan. Das linke Bild zeigt ein intaktes gepunktetes Schneckenhaus bei normalem pH-Wert von 8,2. Das Schneckenhaus rechts zeigt bei einem pH-Wert von 7,3 deutliche Spuren des Verfalls. Der Balken entspricht einer Länge von einem Zentimeter.
Quelle: http://worldoceanreview.com/wor-1/meer-und-chemie/ozeanversauerung/2/

Die Veränderung der Meereschemie wirkt sich auch auf Weisen aus, die wir noch nicht verstehen. Es wurde beobachtet, dass manche Rifffische in saurerem Wasser ihr Verhalten ändern und Raubfische nicht mehr ausweichen. Was ihr durch sterbende Korallenriffe schon schwierigeres Überleben nicht unbedingt fördert. Schallwellen breiten sich in saurerem Wasser besser aus, was bedeutet, dass ein saurerer Ozean ein lauterer ist. Als hätten die Meeressäuger und Fische nicht heute schon mit genügend Lärm zu kämpfen.

Außerdem dürfen wir nicht vergessen, dass die Versauerung ja nur einer der Faktoren ist, der die Ozeane derzeit verändert. Versauerung, Temperaturanstieg und Sauerstoffverlust wirken alle auf die heutigen Organismen, und werden es verstärkt in der Zukunft tun. Mit welchen Auswirkungen ist noch nicht abzusehen.

Quellen:

http://www.sonnenseite.com/de/wissenschaft/co2-aus-der-luft-zurueck-zu-holen-kann-die-ozeane-nicht-retten.html 2015. Mehr dazu in der Originalquelle

http://www.nature.com/nclimate/journal/vaop/ncurrent/full/nclimate2729.html

IPCC, 2013: Climate Change 2013: The Physical Science Basis. Contribution of Working Group I to the Fifth Assessment Report of the Intergovern- mental Panel on Climate Change [Stocker, T.F., D. Qin, G.-K. Plattner, M. Tignor, S.K. Allen, J. Boschung, A. Nauels, Y. Xia, V. Bex and P.M. Midgley (eds.)]. Cambridge University Press, Cambridge, United Kingdom and New York, NY, USA, 1535 pp.

L. Bopp et al, Biogeosciences, 10, 6225–6245, 2013: Multiple stressors of ocean ecosystems in the 21st century: projections with CMIP5 models

 

Weiterführende Links:

UNSEREN NEWSLETTER BESTELLEN:

Aktuelle Projekte und News alle 2 Wochen

Mehr zu diesem Thema auch unter dem Punkt Klimawandel

Charitime Button Logo

Aktuelle Projekte

Deutsche Meeresstiftung wird mit dem Europäischen Kulturpreis ausgezeichnet

 

Die Deutsche Meeresstiftung und die Prince Albert II of […]

Ocean Tribute Award

Der Preis zum Schutz der Meere wird 2018 erstmals ausgelobt von der Fü […]