„Die Zeit sich um die Ozeane zu kümmern ist jetzt“ sagte Prof. klaus Töpfer als früherer Executivdirektors des Umweltprogramms der vereinten Nationen im Rahmen eines parlamentarischen Abends des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) in Zusammenarbeit mit dem IASS in Potsdam.
Töpfer unterstrich, dass die nachhaltige Entwicklung der Ozeane eines der 17 NachhaltigkeitsZiele der vereinten Nationen sind und wir uns jetzt dringend um diesen Lebensraum kümmern müssen.

Wir gehören zu den 10 Spitzenländern dieser Welt in Sachen Meeresforschung und schon aufgrund dieses Wissens kommt Deutschland eine ganz besondere und allumfassende Verantwortung zu, dieses Wissen auch in konkretes Handeln umzusetzen.

„Von der VISION zur Aktion muss das Motto sein: „Die Implementierung der Nachhaltigkeitsziele ist die höchste Priorität“ so Töpfer „Und diese müssen mit dem Staat der Wirtschaft und vor allem mit der Gesellschaft, also mit allen Stakeholdern national und international umgesetzt werden“.

Mit auf dem Parlamentarischen Abend unter dem Titel „Die Zukunft der Meere und Küsten nachhaltig gestalten – Umsetzung der Agenda 2030 für die Ozeane“ in der GIZ-Repräsentanz Berlin war auch der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Hans-Joachim Fuchtel sowie MDB Gitta Connemann, Stv. Vorsitzende der CDU/CSU Fraktion.