In die Welt der teilweise noch unentdeckten Arten im Meer entführt Dr. Charles Oliver Coleman, Kurator im Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung im Naturkundemuseum in Berlin beim vierten Meerestalk der Deutschen Meeresstiftung am 6. Dezember 2016 um 19 Uhr in Nissis Kunstkantine in der Hamburger HafenCity. Coleman ist Spezialist für Krebse und Einzeller und erforscht somit Tiergruppen, von welchen viele Menschen noch nie gehört haben, die aber auch bei Spezialisten noch recht wenig erforscht sind.

Viele der Forschungs“objekte“ von Dr. Oliver Coleman fallen unter die etwa 90% aller Arten, die bisher noch nicht entdeckt bzw. näher erforscht wurden. Deshalb hat er bei seiner täglichen Arbeit die Gelegenheit, sich mit bisher unbekannten Wesen zu beschäftigen und somit zu einem besseren Verständnis ökologischer Zusammenhänge in unseren Meeren beizutragen.

Als Referent und Gewinner mehrerer Science Slams ist Coleman durch seine mitreißende Art ein gefragter Gast, der seine Besucher in die faszinierende Welt der „Brachiopoden“, der „Amphipoden“ und vieler weiterer Kleinstlebewesen im Meer entführt.

Der Hamburger Meerestalk möchte im Rahmen eines Dialogs zwischen herausragenden Persönlichkeiten und interessierten Bürgerinnen und Bürgern Zukunftsideen aus Wirtschaft, Forschung und Gesellschaft vorstellen und den Menschen das Meer näherbringen.

Die Hamburger Meerestalks finden in Nissis Kunstkantine, Am Dalmannkai 6, 20457 Hamburg statt. Reservieren können Sie direkt bei Nissis Kunstkantine unter info@nissis-kunstkantine.de.

Wir laden Sie herzlich ein und freuen uns auf einen spannenden Abend. Der Eintritt ist frei.  Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bei Nissis Kunstkantine fallen Kosten für Getränke und Essen an.

Dr. Charles Oliver Coleman ist Kurator im Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung im Naturkundemuseum in Berlin

Dr. Charles Oliver Coleman ist Kurator im Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung im Naturkundemuseum in Berlin