Der Titel des Vortrages: Multitalente aus dem Meer: Wie durch die Nutzung von Algen aus Abgasen zukunftsweisende Produkte entstehen

Algen haben das Potenzial, wie ihre Artgenossen an Land CO2 aus der Atmosphäre zu binden und in Sauerstoff, Zucker und Biomasse zu verwandeln. Diese kann dann beispielsweise zur Energiegewinnung und zur Herstellung zukunftsweisender Produkte genutzt werden. Prof. Dr. Hanelt erläutert in seinem Vortrag Möglichkeiten und Grenzen sowie den aktuellen Stand seiner Forschung.

Dies ist die erste Veranstaltung unserer Reihe Meerestalk in Nissis Kunstkantine. Dort werden regelmäßig Meeresexperten informieren und für den Dialog zur Verfügung stehen. Nissi Roloff bietet Ihnen für 25 Euro einen Begrüßungsdrink sowie Flying Food. Sie reservieren Ihr Dinner, wir liefern spannende Information dazu: Anfahrt und weitere Informationen sowie die Emailadresse zur Reservierung finden Sie hier:

Herr Prof. Dr. Hanelt ist stellvertretender Direktor des Biozentrums Klein Flottbek der Universität Hamburg und Leiter der Abteilung aquatische Ökophysiologie und Phykologie. Er beschäftigt sich u.a. mit Algen als Ressource zur Biomasseproduktion und zur Gewinnung weiterer Produkte.

Prof. Dr. Hanelt stellvertretender Direktor des Biozentrums Klein Flottbek der Universität Hamburg und Leiter der Abteilung aquatische Ökophysiologie und Phykologie

Prof. Dr. Hanelt stellvertretender Direktor des Biozentrums Klein Flottbek der Universität Hamburg und Leiter der Abteilung aquatische Ökophysiologie und Phykologie