Hoffentlich klappt es mit ambitionierten und verbindlichen Klimazielen: Vom 30. November bis 11. Dezember seht Paris im Zeichen des Klimaschutzes. Auf der COP21 (Convention on Climate Change) in Paris soll als Nachfolgevertrag für das Kyoto-Protokoll ein neues Abkommen mit verbindlichen Klimazielen für alle 194 Mitgliedsstaaten der UN-Klimarahmenkonvention vereinbart werden. Dieser Termin ist nicht nur wichtig für die Menschheit sondern auch für die Weltmeere. Sie nehmen schon jetzt 30% des CO2 Ausstoßes auf. Doch dadurch versauern sie. Das hat gravierende Auswirkungen auf Schalen und Krustentiere, die in einer sauren Umgebung kaum noch Schalen bilden können. Doch diese Krustentiere wie Krill und Plankton sind die Basis der Nahrungskette in den Weltmeeren. Wir hoffen, dass die ca. 4000 Teilnehmer des Gipfels die Weltmeere nicht vergessen.

 >> Hier geht es zur offiziellen Seite der Klimakonferenz in Paris: http://www.cop21.gouv.fr/en
>> hier findet Ihr alle Nachrichten zum Klimagipfel auf dem Kanal der FAZ http://www.faz.net/aktuell/politik/thema/un-klimakonferenz
>> Die Aldebaran fährt im November von Hamburg nach Paris: Unter dem Motto: „Vergesst die Meere nicht.“ fordert die Besatzung eine drastische Reduktion des CO2- und Methan-Ausstoßes, damit die Meere nicht versauern. http://www.aldebaran.org/